CCNA Security v 2.0

Moderne Computernetze sind heute vielfältigen Angriffen von innen und außen ausgesetzt, die nicht nur die Funktion der Rechner beeinflussen, sondern auch zu Datenverlust und Datendiebstahl führen können.

Einige, aber bei Weitem nicht alle Angriffe sind beispielsweise:

  • MAC layer attacks
  • VLAN attacks
  • ARP spoofing attacks
  • IP address spoofing attacks
  • DHCP starvation
  • DHCP spoofing
  • VLAN hopping attack
  • STP attacks
  • Access to management plane of switch and routers
  • Routing protocol attacks
  • Denial-of-Service-attacks
  • Worms, viruses and trojan horses attack
  • Man-in-the-middle attack

Der Kurs „Cisco Certified Network Associate Security" vermittelt die Fähigkeiten für die Planung, Installation und das Troubleshooting von sicheren Netzwerken. Alle gängigen Angriffsmethoden auf Computernetze und deren Abwehr werden theoretisch und praktisch erlernt. Die Netze bestehen aus Routern mit Software-Firewalls, Switches und Hardware-Firewalls (ASA).

→ Aktuelle Security-Kurse

→ Akt

 

Voraussetzungen für die Teilnahme

 

  • Vorkenntnisse: CCENT oder CCNA R&S1+2 oder Gleichwertiges

    Bildschirmfoto 2015-01-20 um 19.07.25.png

Kursbeschreibung

Der Kurs besteht aus folgenden Kapiteln bzw. Themenkreisen:

Bildschirmfoto 2017-11-02 um 11.11.09.png

Die Themen werden von einem Instruktor erläutert, die praktischen Übungen erfolgen mit Cisco-Geräten im Rahmen einer Laborumgebung.

Das Üben der Konfiguration von Router und Switches bzw. der Firewall kann zu Hause offline auf einem Windows-PC mit einer Simulationssoftware (Packet Tracer 6.2) erfolgen und dient der Vertiefung des erworbenen praktischen Wissens.

Konfigurationsbeispiel einer Laborübung aus Kapitel 9 (Adaptive Security Appliance ASA):

Bildschirmfoto 2015-07-23 um 16.26.18.png

Kurssprache ist Deutsch, alle Unterlagen sind in Englisch verfasst.

Die Onlineprüfung findet in englischer Sprache statt.

Abschluss: Optional "Certificate" für das Final Exam, ausgestellt von Cisco.